GOODCOMPANY

NEWS für Online-Händler
03.03.2016: AMAZON-Angebote (inhaltliche Gestaltung) als nicht beherrschbare Haftungsfalle für Onlinehändler

NEWS für Verbraucher
07.07.2016: Per E-Mail oder Telefon geschlossene Maklerverträge sind widerrufbare Fernabsatzgeschäfte

03.03.2016: Händler haben Überwachungs- und Prüfungspflicht auf mögliche Veränderungen ihrer  AMAZON-Marketplace-Angebote

15.12.2015: Auto-Reply-E-Mails verletzen das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Verbrauchers

Sind Ihre AGB rechtssicher ?

Rechtliches

Lassen Sie sich zum Thema IT-Recht jedenfalls von einem Rechtsanwalt beraten !


INHALT INTERNETSEITEN
HAFTUNGSAUSSCHLUSS; DISCLAIMER

 

HILFREICH:
- Gerichte suchen
- Gesetzestexte

Sind Ihre AGB rechtssicher ?

THEMA:
-
AGB-Recht (§§ 305 ff. BGB)

Gesetz:
-
§§ 305–310 BGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind aus dem rechtlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie erleichtern die Abwicklung von Rechtsgeschäften aller Art.

Umfang und Grenzen der Zulässigkeit werden durch Gesetz und Rechtsprechung festgelegt.

Häufig ist es aber so, dass Unternehmer sich ihre AGB "ohne Prüfung" von irgendwelchen Internetseiten zusammensuchen und diese dann in ihren Internetshop übernehmen. Auch frei nach dem Motto "wenn die Großen diese AGB verwenden, müssen diese stimmen". Darauf darf man sich nicht verlassen.

Nicht nur, dass AGB für jeden Unternehmer individuell angepasst werden müssen, auch unwirksame Klauseln werden so von einem Shop zum anderen und letztlich durch das Medium Internet transportiert.

Unwirksamen AGB-Klauseln können von Mitbewerbern oder Abmahnvereinigungen abgemahnt werden.

Die Vorschriften dazu finden sich in den §§ 305–310 BGB.

Die Rechtsprechung in Anlehnung an diese Vorschriften ist vielfältig.

Lassen Sie sich jedenfalls zum Thema AGB von einem Rechtsanwalt beraten.